Die Altmark

Sind es die würzig grünen Wiesen, die roten Klatschmohnblüten, die leuchtend gelben Rapsfelder? Oder machen erst die weißen Strände der Elbe, das Blau des Arendsees sowie das Schnäbeln der Adebare im Storchendorf Wahrenberg den Reiz aus? Ein jeder mag das Farbenspiel und die Melodie dieses Landstriches selbst entdecken in romantischen Winkeln von Salzwedel, Stendal, Tangermünde und Havelberg oder auf den gut erschlossenen Ferienrouten. Diese Region bietet ein einzigartiges Miteinander von Natur, Kultur und großer Geschichte. Ist sie doch Kernland Preußens und Heimat des Adelsgeschlechtes derer von Bismarck. Nicht nur für die Preußen-Fans haben wir eine spezielle Bismarck-Route zusammengestellt. Wer sie bereist, wird Schlösser der Adelsfamilie erleben und den „Eisernen Kanzler” kennenlernen.

Kaum ein Feriengebiet hat so viele romanische Baudenkmäler wie die Altmark – Dome, Klöster und Feldsteinkirchen. Die „Straße der Romanik” ist eine Zeitreise ins Mittelalter. Die „Altmärkischen Bauernwochen” bieten Veranstaltungen von der Saat bis zur Ernte. Bei der Planung des Erlebnisurlaubes hilft der „Altmärkische Bauernkalender”. Radtouristen schätzen den Elbe-Radweg und den Altmark-Rundkurs. Und auf die Reiter wartet eines der größten Reitwegenetze in Europa. Viel mehr noch erfahren Sie im Tourismusverband Altmark.

Mehr Informationen zur Region:
Tourismusverband Altmark e. V., Marktstraße 13, 39590 Tangermünde,
Tel. 039322 / 3460, Fax. 039322 / 43233, info@altmarktourismus.de, www.altmarktourismus.de

Magazin bestellen